Freundeskreis

Der Freundeskreis

Walter Womacka ist ein weltweit bekannter Künstler und hat die bildende Kunst in der DDR wesentlich mitgeprägt. Zu seinem großen Œuvre zählen bekannte Grafiken und Bilder sowie markante Kunstwerke im Stadtbild von Berlin und anderen Städten. Über 20 Jahre hat er als Rektor an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee die Ausbildung der Talente junger Künstler gefördert. Sein Lebenswerk hat einen festen Platz in der deutschen Kunst nach 1945.

Der Freundeskreis Walter Womacka e.V. wurde am 13. Mai 2007 gegründet. Er ist ein Forum für Kunstfreunde, die Interesse am Leben und Werk Walter Womackas haben und sich aktiv an der Erhaltung der Kunst Walter Womackas beteiligen möchten. Ganz im Sinne unserer Satzung ist unser Hauptanliegen „einen Beitrag zur dauerhaften Sicherung, Erhaltung, Pflege, Nutzung und Verbreitung des künstlerischen Lebenswerkes von Professor Walter Womacka zu erbringen (…) und die Einordnung seines künstlerischen Schaffens in die deutsche und internationale Kulturgeschichte zu unterstützen“. Dazu veranstaltet der Freundeskreis Ausstellungen, Filmabende und Gesprächsrunden und versucht durch die direkte Zusammenarbeit mit öffentlichen und privaten Organisationen und Behörden das Werk Womackas zu erhalten und für die Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Der Verein hat aktuell 36 Mitglieder darunter viele bekannte Persönlichkeiten aus allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens. (Stand: März 2019).

Im Rahmen einer jährlichen Mitgliederversammlung wird eine Bilanz der Arbeit des vergangenen Jahres gezogen und Projekte und Vorhaben für das kommende Jahr besprochen.

Hier finden Sie die Aktivitäten und die Zusammenfassung der Mitgliederversammlungen der vergangenen Jahre.

Downloads

•  Aufnahmeantrag Freundeskreis Walter Womacka (PDF)
•  Satzung des Freundeskreis Walter Womacka (PDF)